Protest bei der 1. Lab-Veranstaltung

Anfang März hatten die von BMW eingekauften VertreterInnen des BMW-Guggenheim-Labs die direkten Anwohnerinnen und Anwohner eingeladen, um die Pläne für das geplante BMW-Lab zu präsentieren. Wohlgemerkt: es ging ausschließlich um die Präsentation der fertigen Pläne, eine Mitsprache der AnwohnerInnen und erst recht eine Entscheidung darüber, ob sie das Lab auf dem Grundstück wollen oder nicht, ist nicht vorgesehen.

Doch die Anwohner hatten wenig Lust, sich die fertigen Sprechblasen und schicken Design-Modelle widerspruchslos anzuhören… für alle, die das „Lab“ noch verhindern wollen, war das ein hoffnungsvoller Beginn.